Zeitschriften fürs iPad erstellen – Anleitung

[dropcap]M[/dropcap]ediale Inhalte wie Zeitschriften fürs iPad anbieten und verbreiten zu können ist als Option sehr interessant. Tablet PCs nehmen in ihrer Nutzung nicht nur unterwegs sehr zu, sondern viele Anwender entscheiden sich auch für das eigene Zuhause für ein solches Gerät.

Durch passende Apps eigene Inhalte anbieten zu können ist somit interessant, doch gilt selbiges selbstverständlich auch für passend aufbereitete Inhalte aus dem Web. Mit normalen PDF Dateien ist dieser Anspruch moderner Zeitschriften iPad Angebote nicht mehr zu machen, so dass die Alternative von Yumpu.com unbedingt angesehen werden sollte.

Die perfekte Alternative

Wenn das PDF Dateisystem heutigen Anforderungen nicht mehr genügt gilt es für gute Zeitschriften iPad Angebote entsprechende Alternativen aufzutun und diese auch entsprechend zu nutzen. Auffallend hierzu ist das Angebot von Yumpu mit dem hauseigenen App, welches sich App Kiosk nennt.

Dieses verfügt nicht nur über eine sehr einfache und leicht verständliche Benutzeroberfläche, sondern darüber hinaus können aus bereits existierenden und bestehenden PDF Dateien im Handumdrehen interaktive Zeitschriften iPad Angebote und Ausgaben entstehen, welche mit der zuvor vermissten Interaktivität ausgestattet und belegt sind.

Möglich ist hierbei eine Menge, denn Yumpu bietet für den Test einen kostenlosen Zugang an, wenngleich der Profi Account beispielsweise auch die Option beinhaltet die erstellten iPad Zeitschriften über einen eigenen App Kiosk zu vermarkten und somit den Nutzern von iPads in dieser Form anzubieten. Interaktivität und einfacher Zugang werden somit als Gesamteinheit angeboten und sehr nützlich.

Die Vorteile dieser Methode

Gute Zeitschriften Angebote fürs iPad zeichnen sich vor allen Dingen durch interaktive Momente aus. Den eigenen Inhalt mit Bildern und Soundfiles garnieren zu können ist das Eine, doch bietet Yumpu die Neuigkeit an, dass auch Videofiles auf Knopfdruck im Angebot bzw. im erstellen e Paper abgespielt werden können, womit sich der Informationsfluss verbessern und zielgerichteter gestalten lässt.

Doch ein weiterer Vorteil ist auch, dass Effekte kinderleicht eingebunden werden können. Bücher und Zeitschriften einfach blättern zu lassen ist interessant, denn durch den optischen Effekt des Blätterns wird nicht nur ein Bezug zur Realität geschaffen, sondern vielmehr ein optischer Effekt, welcher die Aufmerksamkeit des Lesers und Betrachters mit Sicherheit heben wird. Doch Yumpu bietet noch mehr. Gerade in Sachen Performance gilt es das Angebot sehr zu loben .

Während PDF Dateien beim Einbinden von Grafiken und Bildern oftmals sehr schnell sehr groß wurden, ist beim Yumpu Angebot in Sachen iPad Zeitschriften Angebote erstellen das erstellte File jeweils bei Yumpu abgelegt. Es kann ohne Probleme vertrieben, geshared und versendet werden, jedoch auch auf der eigenen Webseite mit einem Embbed Code integriert werden, weshalb die eigenen Systemressourcen und Webserver entlastet werden und auch bei großer Leserschar schnell und einfach vieles schnell geladen werden kann.

Zeitschriften iPad – das PDF besitzt Schwächen

Ohne Frage hat über einen langen Zeitraum die Option des PDF Dateisystems bei der Bereitstellung von Inhalten geholfen. Solange die entsprechenden Inhalte statisch waren gelang dies auch, doch fehlender Effekte oder interaktive Schaltflächen machen dieses System für moderne Vorhaben und Anwendungen eigentlich unbrauchbar.

Hierbei sind Effekte wie Schatten oder das Blätter zu nennen, doch kann beispielsweise auch erkannt werden, dass ein Einbinden von Videos oder Soundfiles bisher nicht möglich war. Moderne Zeitschriften auf dem iPad setzen jedoch hierauf, um den User zu unterhalten und einzubinden, weshalb dies für das PDF schlechte Voraussetzungen bedeutet.

Das Fazit

PDF Dateien waren gestern – hinsichtlich der Zeitschriften fürs iPad der neuen Generation kann und muss dies ausgesprochen werden. Die neuen Möglichkeiten des Angebots des Internetdienstleisters Yumpu sind sehr überzeugend, denn in Sachen Bedienung und Geschwindigkeit werden Bestnoten sich hiermit verdient.

Das erstmals mögliche integrieren von multimedialen Inhalten wie Videos erlaubt zudem eine bessere und dichtere Information, was einem solchen iPad Dokument sicherlich auch beim Leser und Betrachter dauerhaft deutlich mehr Aufmerksamkeit bringen und erhalten kann.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.