PDF mit Open Office erstellen? Kinderleicht!

Mit Open Office ist das Erstellen einer PDF Datei kein Problem mehr.

1.) Starte einfach die Software mit einem Doppelklick.

PDF mit Open Office erstellen

Open Office für das Erstellen von PDF Dokumenten nutzen

2.) Erstelle deine Datei, wie du es normalerweise auch machen würdest. Ich habe hier als Beispiel ein Textdokument mit einem Bild und einer Überschrift erstellt.

PDF mit Open Office erstellen 1. Schritt

3.) Anschließend klickst du oben links auf das Open-Office Menü „Datei“. Und dann auf „Exportieren als PDF“.

PDF mit Open Office exportieren 2. Schritt

4.) Danach gibst du deinem PDF noch einen Namen. Jetzt kannst du auf „Sichern“ klicken.

PDF mit Open Office erstellen und exportieren 3. Schritt

5.) Das war’s schon! Hier ist das fertige Ergebnis.

PDF speichern

Bevor du aus deinem Dokument eine PDF erstellen kannst, überzeuge dich, dass es sich um die endgültige Version handelt. So ersparst du dir Arbeit. Falls du doch etwas ändern willst, kannst du die erforderlichen Anpassungen direkt mit Open Office durchführen. Nicht vergessen, diese anschließend zu speichern. Hier nochmals alles als ausführlicher Text.

PDF Dokument erstellen

Klicke im Menu auf den Unterpunkt „Allgemein“. Hier kannst du das Dokument, das du mit der Open-Office-Software erstellt hast, ins PDF-Format konvertieren. Klicke das Feld neben der Option „PDF Formular erzeugen“ an. Nun wird in einem kleinen Kästchen ein Haken sichtbar. Neben der Option „Format für Übermittlung“ findest du die Option „PDF-Format“ und klickst diese an.

Um das Umwandeln in ein PDF Dokument abzuschließen, klicke auf die Schaltfläche „Ins PDF-Format exportieren“. Im nun aufgeklappten Fenster „Optionen“ kannst du die erforderlichen allgemeinen Einstellungen vornehmen. Anschließend hast du die Möglichkeit, zusätzliche Einstellungen vorzunehmen. Wenn dein PDF Bilder enthält, kannst du nach dem PDF mit Open-Office-Erstellen auch für diese Eigenschaften festlegen. Beispielsweise ob die Bilder durch Anklicken vergrößert oder verkleinert werden können. Oder ob zu den Bildern vorhandene Kommentare mit in die PDF-Datei exportiert werden sollen. Mit einem letzten Klick auf den Button „Exportieren“ wandelst du deine Datei in das gewünschte Format um. Herzlichen Glückwunsch – Du hast erfolgreich dein erstes PDF erstellt.

Ausfüllbare PDF mit Open Office erstellen

Mit Open Office kannst du auch ausfüllbare PDF selber gestalten. Mit denen können beispielsweise die Besucher deiner Homepage deinen Newsletter anfordern. Dazu musst du ein neues Textdokument erstellen und eine Tabelle einfügen. Anschließend klickst Du im Menü die Schaltfläche „Ansicht, Symbolleisten, Formular-Steuerelemente“ an. Nun wählst du die gewünschten Elemente aus.

Weitere Einstellungen kannst du im Menü unter „Eigenschaften“ vornehmen. Wenn dein Formular deinen persönlichen Wünschen entspricht, klickst du nacheinander auf die folgenden Schaltflächen. „Datei exportieren als PDF“ und „PDF Formular erzeugen“. Sowie „Exportieren“. Wähle einen Namen für dein Formular aus und klicke „Speichern“. Zum Öffnen und Ausfüllen des Formulars benötigst du allerdings das Programm Adobe Reader. Beispielsweise bei der Gestaltung von Verträgen ist es von Vorteil ein PDF Formular mit Open Office zu erstellen.

PDF-Dateien sind nicht nur sichere Dateien. Es ist ebenfalls möglich, sie unabhängig vom Betriebssystem zu öffnen. Du kannst PDF-Dateien darüber hinaus mit Usern rund um den Globus teilen. Neben der Unabhängigkeit von einer bestimmten Hardware beziehungsweise einer Software bietet eine PDF-Datei einen weiteren Vorteil. Die Formatierung der erstellten Datei bleibt erhalten. Dies kann in Zeiten der wachsenden mobilen Nutzung allerdings auch ein Problem sein.

Warum brauchst du PDF-Dateien?

PDF-Dokumente sind Dateien, die nicht ohne Weiteres geändert werden können. Unter anderem Banken und Versicherungen nutzen sie zum Vertragsabschluss. Ein herkömmliches Textdokument gilt als unsicher, da im Nachhinein noch Änderungen möglich sind. Da dies bei einer PDF-Datei nicht der Fall ist, wird es als seriös erachtet. Während du zum Erarbeiten einer PDF-Datei eine spezielle Software brauchst, kannst du kostenlos deine Datei mit Open Office erstellen. Anschließend kannst du diese per E-Mail versenden. Oder auf deiner Internetpräsenz zum Ansehen im Internetbrowser oder zum Download anbieten.

Erstellen einer PDF-Datei ohne teure Software

Im Internet sind unzählige PDF zu finden. Viele User glauben noch immer, dass sie die kostenpflichtige Software Adobe Reader zum PDF erstellen benötigen. Du kannst allerdings aus deinen Dateien kostenlos im Handumdrehen selbst ein PDF mit Open Office erstellen.

Welche Unterschiede bestehen  also zwischen der Freeware Open Office und der kostenpflichtigen Software „Adobe Acrobat“? Bei der Freeware gibt es einige Einschränkungen bei der Darstellung von Präsentationen. Diese dürfen nicht zu viele detailreiche Grafiken enthalten. Wenn du jedoch aus herkömmlichen Textdateien ohne aufwendige Grafiken PDF-Dateien erstellen willst, ist die Open Office völlig ausreichend.

Für das Erstellen von PDF Dateien kannst du verschiedenste Dateiformate nutzen. Du hast die Freeware bereits auf deinem Computer installiert und möchtest eine PDF Datei mit Open Office erstellen? Dann kannst du sofort beginnen, die Konvertierung zu starten. Falls du Open Office noch nicht auf deinem Rechner hast, musst du dir die Freeware zunächst aus dem Internet laden. Danach kannst du ein PDF mit Open Office erstellen.

Download und Installation

Den Open Office Download kannst du kostenlos vornehmen. Anschließend kannst du die Freeware auch offline installieren. Nach der erfolgreichen Installation von Open Office kannst du die Software mit einem Doppelklick auf das Desktop-Symbol starten. Nun wirst du gebeten, dich zu registrieren. Diesen Schritt kannst du mit einem Klick auf die Schaltfläche „Weiter“ überspringen. Klicke anschließend auf den Button „Ich möchte mich nicht registrieren“

Ein Dokument mit Open Office öffnen und abspeichern

Nachdem du Open Office geöffnet hast, hast du verschiedene Möglichkeiten. Du kannst eine neue Tabelle, eine Präsentation oder ein neues Textdokument erstellen. Darüber hinaus kannst du mit der Freeware Dateien öffnen, bearbeiten und in verschiedenen Dateiformaten abspeichern. Allerdings gilt dies nur für Microsoft Office Dateien sind.

Mit PDF Dateien kannst du noch viel mehr machen. So kannst du PDFs beispielsweise nutzen, um einen Katalog erstellen zu können.

2 Comments
  1. Lia
  2. Susanna Kunze

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.